Leben mit der Krise
unternehmer-in-not.at

Mit Optimismus gegen die Krise?

Sind Optmisten erfolgreicher in der Bewältigung einer Krise? Fest steht, dass sie glücklicher sind und immer das halb volle Glas sehen.

Stichworte: Krisenmanagement | Persönlichkeitsentwicklung

Tatsache ist, dass Optimisten länger leben und glücklicher sind, das ist aus Studien bekannt. Optimismus gilt auch als einer der Pfeiler der sogenannten Resilience, also der Widerstandskraft und Krisenfestigkeit.

Wir werden uns gleich der Frage zuwenden, ob Optimisten Krisen erfolgreicher oder besser meistern als Pessimisten. Zuerst muss die Frage geklärt sein, worin sich Optimisten von Pessimisten unterscheiden. Der Psychologe Martin Seligman hat sich des Themas umfassend angenommen und drei typische Dimensionen beschrieben, in denen sich Optimisten von Pessimisten unterscheiden.

Sie sind ein Optimist wenn?

  • Sie die Ursache für Fehlschläge typischerweise eher für vorübergehend halten. Gleichzeitig glauben Sie bei positiven Ereignissen daran, dass die Gründe dafür bleibend sind.
  • Sie die Gründe für Fehlschläge bei anderen Menschen oder Umständen suchen, Erfolge hingegen führen Sie auf Ihren eigenen Einfluss zurück.
  • Sie sehen Fehlschläge eher als Einzelfall an, der sich nicht weiter auf Ihr Leben oder Geschäftstätigkeit auswirkt. Erfolge hingegen bewerten Sie als Zeichen dafür, dass es mit dem gesamten Unternehmen oder in allen Lebensbereichen aufwärts geht.

Haben Sie also zum Beispiel bei einem Kundengespräch einen Geschäftsabschluss gemacht, führen Sie das auf Ihr gutes Produkt und ihr persönliches Verhandlungsgeschick zurück und sind überzeugt, dass dies ein Zeichen dafür ist, dass sich die Zukunft rosig gestalten wird.

Wurde aus dem Kundengespräch hingegen kein erfolgreicher Abschluss, dann führen Sie das z.B. darauf zurück, dass der Kunde momentan unter Zeitdruck stand und das Gespräch außerdem in einem ungünstigen Rahmen stattgefunden hat. Wegen diesem Misserfolg geht die Welt nicht unter und das nächste Verkaufsgespräch kann schon wieder gut laufen.

Wenn Sie ein Pessimist sind?

dann interpretieren Sie das Ergebnis eines Kundengesprächs völlig anders.

Führte es zu einem erfolgreichen Abschluss, dann gehen Sie davon aus, dass es sich um einen vereinzelten Glücksfall handelt. Der Verkauf kam z.B. nur zustande, weil der Kunde gerade gute Laune hatte. Jedenfalls hatte der Erfolg nichts mit Ihren Fähigkeiten zu tun.

Führte das Kundengespräch zu keinem Verkauf, dann führen Sie es nicht nur auf Ihre mangelhaften Fähigkeiten als Verkäufer zurück, sondern sehen das als typisches Beispiel dafür, dass Sie eben ein Versager sind. Kunden sind außerdem ein potemkinsches Dorf und das wird sich auch nicht ändern.

Bewältigen Optimisten Krisen erfolgreicher?

Eines steht fest: Optimisten haben mehr Spaß. Forschungen haben jedoch ergeben, dass Optimisten genauso viele Rückschläge und Niederlagen einstecken müssen, wie Pessimisten. Optimisten neigen nämlich zu einigen typischen Schwachstellen:

  • Sie neigen dazu, ihr eigenes Wissen und Können zu überschätzen.
  • Sie neigen dazu, ihren Einfluss auf den Gang der Dinge zu überschätzen.
  • Der wichtigste Punkt: sie haben eine geringe Lernfähigkeit. Sie neigen dazu, auch nach einem Misserfolg immer wieder mit der gleichen Strategie in die gleiche Sackgasse zu laufen. Basis für Lernfähigkeit ist auch, sich mit dem eigenen Anteil an einer krisenhaften Entwicklung oder an einem Scheitern zu beschäftigen. Das gehört nicht zu den Stärken der Optimisten.

Optimisten sind also nicht grundsätzlich erfolgreicher in der Krisenbewältigung als Pessimisten. Sie fühlen sich jedoch subjektiv erfolgreicher.

Fazit: Optimismus ist kein Allheilmittel

Optimisten sind jene, die nach einem Scheitern aufstehen und wieder voll Elan weiter stürmen. Viele große Entwicklungen dieser Menschheit sind Optimisten zu verdanken, aber auch viele große Katastrophen.

Auch wenn Pessimisten mit ihrer negativen Sichtweise manchmal lästig sein können und wie Spaßverderber wirken. Wenn es um das eigene Unternehmen und die eigene Zukunft geht, kann es durchaus nützlich sein, sich die Vorbehalte der Pessimisten anzuhören und sich ernsthaft zu überlegen, ob man darauf auch eine andere Antwort hat als ?Sei nicht so negativ, es wird schon gutgehen!?

Zum Abschluss die gute Nachricht für Pessimisten: Martin Seligman ist überzeugt, dass sich Optimismus erlernen lässt!

Online seit: 26.02.2009

Seitenanfang

Suche auf www.unternehmer-in-not.at:

Benutzerdefinierte Suche
Benutzerdefinierte Suche
P R O M O T I O N

Buchtipps

Die Strategie der Stehauf-Menschen

Die Strategie der Stehauf-Menschen

Resilienz - so nutzen Sie Ihre inneren Kräfte

Jetzt brauche ich Aufträge!

Jetzt brauche ich Aufträge!

Wie Dienstleister, Selbständige und Freiberufler ihre Auftragslage stabilisieren, neue langfristige Kundenbeziehungen aufbauen und erfolgreich am Markt bestehen

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen, Angaben zum Haftungsausschluss und zum Datenschutz.
Verwendung von Texten nur mit schriftlicher Erlaubnis