Leben mit der Krise
unternehmer-in-not.at

StartseiteBuchtippsInsolvenzrecht in der Praxis

Buchtipp:

Insolvenzrecht in der Praxis

Insolvenzrecht in der Praxis

Grundlagen u. Praxisbeispiele

Jutta Sigmund-Akhavan Aghdam

2010, dbv-Verlag, 2. Aufl., ca. € 32,--

Stichworte: Eigenverwaltung | Geschäftsführer GmbH | Haftung | Insolvenz | IRÄG 2010 | Sanierungsverfahren | Steuern und Abgaben

Kategorien: Insolvenzrecht und Konkursrecht

Die 2. Auflage von Insolvenzrecht in der Praxis ist sehr übersichtlich auf 164 Seiten aufbereitet. Schon anhand des detailliert gegliederten Inhaltsverzeichnisses kann sich der Leser gut orientieren. Ein Glossar und ein Paragrafenverzeichnis erleichtern das Nachschlagen weiter. Die Praxisbeispiele sind auch für den interessierten Laien verständlich dargestellt und machen das neue Insolvenzrecht auch für Nichtjuristen gut nachvollziehbar.

Von einer (möglichen) Insolvenz sind ja nicht nur die Schuldner betroffen, sondern auch Gläubiger. Dieser Ratgeber bietet nicht nur Unternehmern und Geschäftsführern von Gesellschaften, die Ihr Unternehmen durch ein Insolvenzverfahren steuern müssen, eine gute Orientierungshilfe. Auch Unternehmer, die sich in der Rolle des Gläubigers wiederfinden, können sich rasch ein Bild davon machen, welche Folgen die Insolvenz (und ein mögliches Sanierungsverfahren) eines Geschäftspartners für ihr eigenes Unternehmen hat.


Der Verlag informiert

Das vorliegende Praxishandbuch bietet einen Überblick über das durch das Insolvenzrechtsänderungsgesetz 2010 novellierte Insolvenzrecht sowie über die im Zusammenhang mit einer Insolvenz auftretenden steuerrechtlichen Fragen und Themen. Einleitend werden die materiellrechtlichen Voraussetzungen und Auswirkungen der Eröffnung eines Insolvenzverfahrens dargestellt, sowie überblicksweise der Ablauf eines Konkurs- oder Sanierungsverfahrens.
Ein eigenes Kapitel ist dem Thema Haftung gewidmet: Vor allem Geschäftsführer von Gesellschaften sind Adressaten steuer-, sozialversicherungs- und gesellschaftsrechtlicher Vorschriften, die im Fall einer Insolvenz der Gesellschaft auch eine persönliche Haftung der Mitglieder des Geschäftsführungsorgans vorsehen.
Ein wesentlicher Teil des Handbuchs ist dem Thema Steuern und Insolvenz sowie der Rechnungslegung insolventer Unternehmen gewidmet. Den Abschluss bildet ein Überblick über die wichtigsten anfechtungsrechtlichen Tatbestände, die regelmäßig schon im Vorfeld einer drohenden Insolvenz zu berücksichtigen sind und bei der Gestaltung von Vertragsabschlüssen mit krisenanfälligen Unternehmen jedenfalls beachtet werden sollten.

Seitenanfang

Suche auf www.unternehmer-in-not.at:

Benutzerdefinierte Suche
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen, Angaben zum Haftungsausschluss und zum Datenschutz.
Verwendung von Texten nur mit schriftlicher Erlaubnis