Leben mit der Krise
unternehmer-in-not.at

StartseiteKurz notiertProfessionelles Krisenmanagement für Autobusunternehmer

Professionelles Krisenmanagement für Autobusunternehmer

Rasche Organisation und Koordination der Erstmaßnahmen durch Telefon-Plattform.

Stichworte: Branchen: Transport | Krisenmanagement

Verkehrsunfälle mit Autobussen sorgen nicht nur für Schlagzeilen, unter Umständen folgt der Dramatik der Ereignisse auch der unternehmerische Supergau. Professionelles Krisenmanagement soll hier Abhilfe schaffen.

24 Stunden-Soforthilfe über Telefon-Plattform

Der Fachverband der Autobusunternehmer hat mit 1. April 2005 eine Telefon-Plattform eingerichtet, die betroffenen Unternehmen eine rasche Organisation und Koordination der wichtigsten Erstmaßnahmen ermöglicht. Das Notfallmanagement wird dabei von der weltweit agierenden Europ Assistance übernommen. Damit ist auch die Unterstützung bei Unfällen im Ausland gewährleistet.

Nach Eingehen der Erstmeldung wird ein Krisenstab gebildet, der aus dem betroffenen Unternehmer, dem Krisenbeauftragten der Europ Assistance, einem Kommunikationsexperten und einem Vertreter des Fachverbandes besteht.

Den Rücken freihalten

Krisen stellen hohe Anforderungen an das Management, gleichzeitig wollen Medien, Kunden und Betroffene informiert werden. In dieser Situation einen qualifizierten Dialog mit den Medien und Kunden aufzubauen und dem Unternehmer/ der Unternehmerin den Rücken frei zu halten, war daher bei der Konzeption des Projektes ein wichtiger Aspekt.

Quelle: Fachverband der Autobusunternehmer

Online seit: 04.04.2005

Seitenanfang

Suche auf www.unternehmer-in-not.at:

Benutzerdefinierte Suche
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen, Angaben zum Haftungsausschluss und zum Datenschutz.
Verwendung von Texten nur mit schriftlicher Erlaubnis