Leben mit der Krise
unternehmer-in-not.at

StartseiteKurz notiertZahlungsmoral verbessert

Zahlungsmoral verbessert

Unternehmen warten durchschnittlich 37 Tage auf ihr Geld.

Stichworte: Zahlungsverzug | Zahlungsziel

Die Trendstudie des KSV zur Zahlungsmoral zeigt, dass sich diese in den letzten Jahren spürbar verbessert hat. Mussten Unternehmen im Jahr 2003 noch durchschnittlich 46 Tage warten, bis sie ihr Geld in Händen hatten, so sind es 2007 nur mehr 37 Tage. Damit ist im gleichen Zeitraum der durchschnittliche Zahlungsverzug von 20 auf 11 Tage gesunken.

Welche Kunden zahlen wie rasch?

  • Die geringste Verzugsdauer gibt es bei den Privatkunden. Obwohl bei ihnen auch das Zahlungsziel mit durchschnittlich 14 Tagen eher kurz angsetzt ist, weisen sie einen durchschnittlichen Zahlungsverzug von 5 Tagen aus. Die tatsächliche Zahlungsdauer beträgt also 19 Tage.
  • Unternehmen sind im Durchschnitt mit 11 Tagen im Verzug. Mit einem durchschnittlichen Zahlungsziel von 26 Tagen ergibt sich daraus eine Zahlungsdauer von 37 Tagen.
  • Die öffentliche Hand scheint besser zu sein als ihr Ruf: Mit durchschnittlich 9 Tagen Zahlungsverzug zahlen die öffentlichen Stellen schneller als es der gängigen Meinung entspricht. Das vereinbarte Zahlungsziel ist im Durchschnitt 30 Tage, somit beträgt die tatsächliche Zahlungsdauer 39 Tage.

Quelle: KSV 1870

Online seit: 09.11.2007

Seitenanfang

Suche auf www.unternehmer-in-not.at:

Benutzerdefinierte Suche
Benutzerdefinierte Suche
P R O M O T I O N

Buchtipps

Wie komme ich schneller zu meinem Geld?

Wie komme ich schneller zu meinem Geld?

Richtig mahnen, liquide bleiben, Existenz sichern: Forderungsmanagement für KMU und Freiberufler

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen, Angaben zum Haftungsausschluss und zum Datenschutz.
Verwendung von Texten nur mit schriftlicher Erlaubnis