Leben mit der Krise
unternehmer-in-not.at

StartseiteKurz notiertStatistik: Neugründungen und Schließungen

Statistik: Neugründungen und Schließungen

Viele Gründungen bringen auch viele Schließungen - Analyse der Zahlen aus dem Jahr 2006.

Stichworte: Statistik Unternehmensgründungen | Unternehmensgründung

Druckerfreundliche Version

Die Statistik Austria veröffentlichte Daten zur Gründungsdynamik und zu den Unternehmensschließungen im Jahr 2006.

Viele Gründungen - viele Schließungen

Im Jahr 2006 wurden demnach 30.873 neue Unternehmen in Österreich gegründet, was - gemessen an der Anzahl der insgesamt am Markt aktiven Unternehmen - einer Neugründungsrate von 8,1% entspricht. Rd. 85% der Neugründungen entfielen auf den Dienstleistungsbereich.

Die Anzahl der Unternehmensschließungen lag im Jahr 2006 bei rund 24.500 - die Schließungsrate betrug 6,4%. Es zeigte sich, dass generell jene Wirtschaftsbereiche mit hohen Neugründungsraten (also vorwiegend Dienstleistungsbranchen) umgekehrt auch überdurchschnittlich hohe Schließungsraten aufwiesen.

Einstieg und Ausstieg als EPU

Die Ein-Personen-Unternehmen (EPU) sind weiterhin im Vormarsch: 54% der Unternehmen starten ohne Mitarbeiter/innen. Mit 10 oder mehr Beschäftigten starten nur 3% der Unternehmen.

Allerdings sind die Ein-Personen-Unternehmen auch Spitzenreiter bei den Unternehmensschließungen. Rd. 74% der geschlossenen Unternehmen hatten keine Mitarbeiter/innen, während nur 0,8% der Unternehmensschließungen 10 oder mehr Beschäftigte hatten.

Quelle: Statistik Austria

Online seit: 23.12.2008

Seitenanfang

Suche auf www.unternehmer-in-not.at:

Benutzerdefinierte Suche
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen, Angaben zum Haftungsausschluss und zum Datenschutz.
Verwendung von Texten nur mit schriftlicher Erlaubnis