Leben mit der Krise
unternehmer-in-not.at

StartseiteMagazinThemen specialUnternehmensgründungUnternehmensgründung: 10 Fragen an Ihren zukünftigen Partner

Unternehmensgründung: 10 Fragen an Ihren zukünftigen Partner

Gemeinsam eine Firma zu gründen braucht Offenheit, Vertrauen und klare Verhältnisse. Wie gut kennen Sie Ihren künftigen Geschäftspartner?

Stichworte: Familienbetrieb | Gründungskonzept | Teamgründung

Eine gemeinsame Firmengründung (GmbH, KEG, etc.) kann mit einer Ehe verglichen werden. Ein hoffnungsfroher Beginn endet leicht in gegenseitigen Vorwürfen, Freundschaften gehen in die Brüche. Statt des Scheidungsanwaltes wird der Wirtschaftsanwalt engagiert und man sieht sich vor Gericht wieder.

Darum: Genau prüfe sich, wer sich geschäftlich bindet. Stellen Sie Ihrem zukünftigen Geschäftspartner folgende Fragen - Sie können die Liste beliebig erweitern.

  1. Was kannst du besser als ich? (mindestens drei Punkte)
  2. Was kann ich besser als du? (mindestens drei Punkte)
  3. Wieviele Monate kannst du ohne Einkommen leben?
  4. Weiß deine Familie, dass sie in den ersten Jahren weitgehend ohne dich auskommen muss und dass finanzielle Einschränkungen auf sie zukommen?
  5. Wie hoch ist das finanzielle Risiko, das du maximal eingehst?
  6. Wann bin ich dir das letzte Mal auf die Nerven gegangen? Welche Situation war das genau?
  7. Denke an unseren zukünftigen Arbeitsalltag. Nenne mir zumindest drei Situationen, wo wir unterschiedlicher Meinung sein werden.
  8. Wie treffen wir in diesen Fällen eine Entscheidung?
  9. Was tust du, wenn wir unsere Ziele nicht erreichen?
  10. Unter welchen Umständen würdest du wieder aussteigen?

Beantworten Sie die Fragen auch für sich selbst und finden Sie heraus, wo es Übereinstimmungen gibt und wo Unterschiede. Wo liegt Ihre persönliche Schmerzgrenze und was kann Ihr Partner akzeptieren? Sie sollten eine Unternehmensgründung nicht mit einer unklaren Situation beginnen, Sie werden ohnehin noch genügend Diskussionen mit Ihrem Partner haben.

Je konkreter, umso besser. Vermeiden Sie allgemein gehaltene Antworten. Natürlich ist die Zukunft ungewiss und Sie werden noch so manche überraschende Herausforderung meistern müssen. Ihr Partner sollte nicht dazugehören.

Online seit: 28.07.2003

Seitenanfang

Suche auf www.unternehmer-in-not.at:

Benutzerdefinierte Suche
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen, Angaben zum Haftungsausschluss und zum Datenschutz.
Verwendung von Texten nur mit schriftlicher Erlaubnis